Herzlich willkommen in der Praxis Rintheim,

der Niederlassung der ortsübergreifenden Gemeinschaftspraxis Karlsruhe in der Mannheimer Straße 12 in 76131 Karlsruhe-Rintheim.

Die Inhaber, Falk Dillmann, Dr. med. Dieter Geiger, Dr. med. Hermann Goebel, Christian Hauf M.Sc. und unsere angestellten Kolleginnen und Kollegen, freuen sich, Sie in unserer Praxis begrüßen zu dürfen.

Auf dieser Homepage möchten wir Ihnen vielfältige Informationen über die Praxis und ihre Organisation anbieten. Falls Sie Fragen zu den hier dargestellten Informationen haben, sprechen Sie uns gerne an.

Vielen Dank für Ihr Vertrauen!

Aktuelles:

Grippe-Impfung – Impfung gegen Influenza
Es gibt momentan bundesweit Lieferengpässe und Verzögerungen beim Grippe-Impfstoff! Aus diesem Grund können wir keinerlei Garantie übernehmen, daß jederzeit für alle Patienten Impfstoff bei uns oder in den Apotheken vorhanden ist! Wir empfehlen eine frühzeitige Reservierung bei uns oder in den Apotheken.

 Wer sollte sich impfen lassen?

  • Insbesondere Personengruppen, die ein erhöhtes Risiko für schwere Verläufe einer Influenza (oder von COVID-19) haben.
  • Alle Personen ab dem Alter von 60 Jahren.
  • Schwangere ab dem 2. Trimenon, bei erhöhter gesundheitlicher Gefährdung infolge eines Grundleidens ab 1. Trimenon.
  • Personen mit erhöhter gesundheitlicher Gefährdung infolge eines Grundleidens (chronische Krankheiten, z.B. Asthma und COPD, chronische Herz-Kreislauf-, Leber-  und Nierenkrankheiten-  Diabetes mellitus und andere Stoffwechselkrankheiten, Multiple Sklerose, usw.).
  • Bewohner in Alters-oder Pflegeheimen.
  • Personen, die als mögliche Infektionsquelle im selben Haushalt lebende oder von ihnen betreute Risikopersonen gefährden können.
  • Personen mit erhöhter beruflicher Gefährdung, z. B. medizinisches Personal, Personen in Einrichtungen mit umfangreichem Publikumsverkehr sowie Personen, die als mögliche Infektionsquelle für von ihnen betreute Risikopersonen fungieren können.


    => gesetzlich versicherte Personen, die unter diese Gruppen fallen, können aus unserem Impfstoffvorrat geimpft werden.
    Vereinbaren Sie gerne einen Impftermin bei uns.
    (Wenn unser Vorrat verbraucht ist, stellen wir Ihnen gerne Rezepte aus).
    => Alle anderen Personen
    (gesunde Personen unter 60 Jahren ohne spezielle Impfindikation) erhalten von uns ein Impfstoffrezept (Dieses Rezept können Sie gerne vorbestellen). Vereinbaren Sie einen Impftermin bei uns, sobald Sie den Impfstoff von der Apotheke haben.
    => Auch für privat Versicherte haben wir einen Impfstoffvorrat – gerne reservieren wir Ihnen auf Nachfrage eine Impfung.
    (Wenn unser Vorrat verbraucht ist, stellen wir Ihnen gerne Rezepte aus)
    Vereinbaren Sie gerne einen Impftermin bei uns.

Wann sollte man sich impfen lassen?
Ab Oktober wird die Impfung empfohlen. Die Haupt-Grippewelle wird wie jedes Jahr von Januar bis März erwartet. Deswegen kommt eine Impfung auch im November und Dezember (und auch noch später) meist noch rechtzeitig. Achtung: Es werden werden für die kommende Saison 2020/21 in Deutschland ca. 25 Mio. Dosen Influenzaimpfstoff verfügbar sein. Bei großer Nachfrage steht zu erwarten, daß der Impfstoff irgendwann nicht mehr lieferbar sein wird!

Achtung: Die Grippe-Impfung schützt nur gegen die “Echte Grippe” – die Influenza. Gegen “normale Erkältungen”/ grippale Infekte bietet die Impfung KEINEN Schutz!

Der Praxisbetrieb läuft unter strengen Infektionsschutzmaßnahmen

Die Corona-Fallzahlen steigen an. Ein anstrengende Zeit steht uns bevor. Bitte beachten Sie die aktuell gültigen gesetzlichen Vorschriften und Empfehlungen zur Verhinderung der weiteren Ausbreitung des Coronavirus!

Zur aktuellen Lage bezüglich der Pandemie, den Maßnahmen bei Infektionsverdacht und dem Thema Tests informieren Sie sich gerne auf unserer Corona-Infoseite.

Bitte helfen Sie uns, die ärztliche Versorgung durch unsere Praxis so gut wie möglich aufrechtzuerhalten, indem Sie bei unseren Praxisabläufen kooperativ mitarbeiten. Vielen Dank!

Zu den Maßnahmen unserer Praxis, die wir treffen, um alle Patienten und Mitarbeiter vor einer Ansteckung zu schützen, und einen möglichst risikolosen Arztbesuch sicherzustellen, informieren Sie sich gerne auf unserer Corona-Maßnahmen-Seite.

Infekt-Telefonsprechstunde
Tel. 0721 / 9613113

Wir haben eine Infekt-Telefonspechstunde eingerichtet

Falls Sie einen akuten Infekt haben, rufen Sie uns ab sofort bitte zunächst an, bevor Sie in
die Praxis kommen, zum Beispiel bei:
-Erkältung, grippalem Infekt, Husten, Schnupfen, Heiserkeit, Halsschmerzen

-Magen-Darm-Grippe, Durchfall, Erbrechen
-Fieber

    • Ein Arzt setzt sich dann mit Ihnen in Verbindung, um die weitere Vorgehensweise mit Ihnen zu besprechen.
    • Als Corona-Schwerpunktpraxis haben wir spezielle, von der “normalen” Praxis getrennte Infekt-Behandlungsmöglichkeiten eingerichtet (Infektkabine in der Praxis Oststadt, Infekt-Behandlungsraum in der Praxis Rintheim), die es uns erlauben, Patienten mit Infekten zu behandeln, ohne Ansteckungsgefahr für Mitarbeiter und andere Patienten.

       

Video-Sprechstunde

Wir bieten eine Videosprechstunde an

Zusätzlich zu der Möglichkeit , uns persönlich in der Praxis aufzusuchen, können Ihre Ärztinnen und Ärzte Sie auch per Videosprechstunde behandeln.
Dies funktioniert über unser Termin-Portal Doctolib, auf dem Sie auch online Termine bei uns buchen können.

Sie finden uns auf www.doctolib.de

https://www.doctolib.de/gemeinschaftspraxis/karlsruhe/gemeinschaftspraxis-rintheim

Oder klicken Sie zur Termin-Buchung einfach am unteren Bildschirmrand dieser Praxishomepage auf den grünen Schalter: “Termin online buchen”.

Aktuelle Änderungen der Öffnungszeiten

Wegen Teambesprechung und Fortbildung endet die Vormittagssprechstunde an folgenden Tagen bereits um 10.30 Uhr:

Donnerstag, den 05.11.2020

Donnerstag, den 10.12.2020

Donnerstag, den 14.01.2021

Donnerstag, den 04.02.2021

Donnerstag, den 25.02.2021

Donnerstag, den 18.03.2021

Donnerstag, den 08.04.2021

Donnerstag, den 29.04.2021


Praxisferien

Die Praxis Rintheim hat (ausser an gesetzlichen Feiertagen, am 24.12., 31.12. und 1.1.) durchgehend geöffnet. Schliessungen durch Praxisferien gibt es nicht. In den Schulferien ist die ärztliche Besetzung reduziert.